SchulSpringer - Hundgestützte Pädagogik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich Willkommen auf der SchulSpringer-Seite!
Auf meiner Seite beschreibe ich, das Zusammenleben mit unseren Englischen Springer Spanieln. Zusätzlich können Sie ganz viel über die Arbeit  in hundegestützter Pädagogik in der Schule, hundegestützter Nachhilfe im privaten Bereich und Tipps und Tricks für Mensch-Hunde-Teams erfahren.

Mein Motto lautet "Hunde helfen lernen!"
Dies bedeutet aber nicht, dass ich meine Hunde mit in die Schule nehme und alles ist gut.
Damit der Einsatz des Hundes in der Schule gelingt, bedarf es einer umfassenden, qualifizierten Teamausbildung (von Mensch und Hund) und jährlichen Fortbildungen in diesem Bereich.




Hundgestützte Nachhilfe
Ich arbeite nicht nur mit Kindern hundgestützt in der Schule, sondern ich biete privat bei uns zu Hause an: In Einzelarbeit oder in einer kleinen Gruppe lernen die Kinder viel über das Verhalten der Hunde, während ich hundgestützt mit ihnen in den Bereichen Sprache, Lesen, Lernen, Wahrnehmung, Konzentration, Merkfähigkeit, Entspannung, Empathie, Motorik, Sozialverhalten, ... arbeite.  Näheres erfahren Sie hier. Wenn Sie Interesse oder Fragen diesbezüglich haben, kontaktieren Sie mich über ninakerkhof@gmail.com oder unter 0151-54635901.



Lohnenswert ist auch das Stöbern in den Archiven!
Diese finden Sie am Ende meiner Homepage oder per Click der folgenden entsprechenden Jahreszahl (2016, 2015, 2014 und 2013).



!!! Schöne Herbstferien !!!
Strand, Wasser, nasse und sandige Hunde. Dünen, Wälder, Weiden und ganz viele Schafe. Hübsche Häuser, kleine Gassen und nette Bevölkerung.

Texel, ein Hundeparadies.


Ich rieche was, was du nicht siehst!!
Heute, am 28.09.2017 war Prämiere angesagt.
Ich war noch nie mit einer meiner Klassen mit einem Jäger und seinem Hund im Wald ...
Irre! Genaueres gibt es unter Unsere Smarties, ab Klasse 1 zu lesen. Viel Spaß!






Schulhund forever
Es gibt nichts Kostbareres als unsere Gesundheit. Sie ist nicht zu kaufen.
Hunde begleiten ihr Herrchen/Frauchen bis zum Schluss ihres wertvollen Daseins. Oft mag es unseren treuen Begleitern gesundheitlich nicht gut gehen und dennoch zeigen sie es uns nicht offensichtlich.
Besonders auf Hunde im Einsatz in der Schule muss hinsichtlich ihrer psychischen und physischen Gesundheit geachtet werden. Die körperliche und seelische Belastung in der Schule ist für einen Hund nicht von der Hand zu weisen. Aus diesem Grund muss der Pädagoge ganz viel beachten, damit sein Hund lange gesund bleibt. ... ein Seminar, das zum Ziel hat, das jeder Einsatzhund lange zufrieden und gesund mit in die Schule gehen kann.


Mit Schwung in das neue Schuljahr

Ab nächster Woche gehen Sunny und Lion wieder mit in die Schule. Dank unseres neuen Stundenplans haben Sunny und Lion einen ganz entspannten Alltag bei den Smarties. Zusätzlich wird Sunny in einer kleinen Gruppe von Erstklässlern mitarbeiten, Lion in einer kleinen Gruppe von Zweitklässlern.
May nehme ich schweren Herzens überhaupt nicht mit in die Schule. Sie hat ein zauberhaftes Wesen, ist sehr einfühlsam, hat ganz viel Spaß an der Arbeit mit Kindern und ist sehr gelehrig. Aber aufgrund ihrer gesundheitlichen Verfassung ist sogar eine Schulstunde bei unseren erfahrenen Smarties für May viel zu anstrengend. Zur Zeit bekommt sie neben ihren täglichen Almazymen wieder Organspritzen zur Unterstützung der Bauchspeicheldrüse. Immer wieder arbeitet diese nicht so, wie sie sollte, obwohl wir einen tollen Ernährungsplan haben und ich mich strikt daran halte. Das macht mich sehr traurig. Aber wir sind ein gut eingespieltes Team.


Nanu! Wer ist das denn?
Evelyn Buchholz-Dassen besuchte uns heute, am 16.09.2017, mit ihrem neuen Seminar (bestehend aus 7 Menschen-Hunde-Teams) wieder in unserer Klasse. Neu war dieses Mal, dass ein Smartiemensch-Hundeteam mit dabei war.  


Der Projekttag war wieder sehr schön. Fazit des Tages: "Lass deinem Hund beim Arbeiten alle Zeit der Welt! Gebe ihm dabei die notwendige Freiheit, auch selbst zu handeln! Beobachte ihn gut, was er dir anbietet und baue darauf auf! Vertraue ihm! Nimm dich selbst zurück! Beende die Arbeit für den Hund erfolgreich und belohne ihn ordentlich! Arbeite an dir selbst!  UND GANZ WICHTIG: Lerne die Körpersprache deines Hundes richtig zu verstehen und  gehe in jeder Situation darauf adäquat ein!"
Ganz schön viel. Aber zum Wohle des Hundes und aller Beteiligten geht es nicht anders.

Näheres gibt es auf der Seite  "Unsere Smarties ab Klasse 1" zu lesen. Viel Spaß!


Ich wünsche allen SchüerInnen und KollegInnen ein schönes und entspanntes Schuljahr!!!


Ab in die Heide !!!
Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende entgegen und die Heide fängt zu blühen an.
Im Augustdorfer Dünenfeld ist es dann so wunderschön. Ein Spaziergang im Dünenfeld ist aber nicht nur im Spätsommer schön.














Schöne Sommerferien!!!!
In schnellen Schritten nahen die Sommerferien.
Ich gucke diesen Ferien sehr wehmütig entgegen, denn nach den Sommerferien beginnt für meine Smarties das letzte Schuljahr an der Hasselbachschule. Aber bis sie auf eine weiterführende Schule gehen ist ja noch ein Jahr Zeit. Zum Glück!!

!!! Poolzeit !!!

 

Zora, zu Besuch bei den Smarties
Im Rahmen des Kulturstrolcheprogramms Detmold besuchten die Smarties am 1. Juni den Lippischen Seh- und Blindenverein in Detmold. Der Vormittag war sehr interessant. Ein bisschen traurig waren die Smarties allerdings, da sie keinen Führhund kennen lernen konnten. Das sollte sich aber noch ändern!

Heute , am 30.6. kam Frau S. mit ihrer Führhündin Zora zu Besuch. Was für ein kuscheliger Labrador! Erst einmal durchkraulen, hieß es. Frau S. beantwortete dann sämtliche Smartie-Fragen und so lernten nicht nur unsere Drittklässler enorm dazu. Die Zeit mit Zora und ihrem Frauchen war sehr beeindruckend. Sicherlich werden wir die beiden noch einmal wiedersehen.

Smartiezuwachs
Unsere Klasse ist nicht nur "Klasse der offenen Tür". Nein, sie ist auch die Klasse mit dem stärksten Hundezuwachs.
Allein in den letzten eineinhalb Jahr haben sich 5 Familien dazu entschieden, sich einen Welpen ins Haus zu holen. In den rasch nahenden Sommerferien zieht der 6. Smartiewelpe ein. Alle großen Welpenbesitzer geben sich viel Mühe mit ihrem Hundezuwachs, was auch richtig gut gelingt. Kein Wunder, sie haben ja einen ganz tollen Profi an ihrer Seite, auch wenn er noch ein Drittklässler ist.
Keine Angst, es sind nicht nur Englische Springer Spaniel. :-)

Körpersprache - "das A und O" der Kommunikation
Ohne Körpersprache, ohne das Verstehen der Körpersprache vom Hund (und auch Mensch; man tut sich zumindest leichter!) geht gar nichts!
Das Erste, was Welpenbesitzer, Hundebesitzer von mir hören ist: "Ihr müsst euren Hund richtig verstehen, damit ihr mit ihm entspannt durch das Leben gehen könnt. Das geht aber nur durch gutes Zuhören und das wiederum liegt in der Körpersprache des Hundes."Was das mit den Smarties zu tun hat, gibt es unter Unsere Smarties ab Klasse 1 zu lesen. Fotos folgen noch. Hier ein Foto von May und Nala. Wer kann die beiden verstehen? ;-)

Besuch für May
Heute, am 18.5. kam Evelyn zu den Smarties, mal ganz alleine, ohne Seminar.
Ihre Idee war: "Wollen wir nicht May auch zertifizieren?" Aus dieser Idee wurde Wirklichkeit. Drei mal ging unser sanfter Wirbelwind für eine Stunde nachmittags mit in die Klasse, um das Klassenzimmer und die Smarties kennen zu lernen. Ein bisschen Begrüßungs-Stups in der ersten Stunde, in der zweiten Stunde ein bisschen Stups,

in der dritten Stunde ein bisschen würfeln. In ihrer Zertifizierungsstunde stupste sie zur Begrüßung, apportierte  Schüsselchen mit Schreibaufgaben, würfelte Puzzelteile und genoss Streicheleinheiten bei warmer Dusche. Als hätte May nie etwas anderes gemacht. Tiefenentspannt.
Und dennoch nehme ich sie nicht mit in die Schule, da sie körperlich nicht 100%ig fit ist. Eventuell mal eine Stunde in der Woche im Nachmittagsbereich.


Und weiter geht es für Malou, Shiva und Maggy ... Geschafft!!
Einen sehr schönen Tag hatten Evelyn und ich in Hameln. Wir trafen uns in Afferde in der Logopädiepraxis von Marie und durften uns tolle Gruppen- und Einzelsitzungen mit kleinen und großen Kindern angucken.

Unter der Anleitung ihrer Frauchen, die viel Feingefühl für ihren Hund zeigten, arbeiteten die drei Vierbeiner souverän und erfolgreich mit den Kindern. Wörter bringen, Wortarten sportlich darstellen, puzzeln, Ringspiele spielen, Flaschen stupsen und vieles mehr stand auf dem Tagesprogramm.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Auf diesen Bildern sind die drei Einsatzhunde bei den Smarties zu sehen.


Entspannt in den Endspurt!
"Endspurt" bedeutet die ereignisreiche Zeit von den Osterferien bis zu den Sommerferien: den Smarties beibringen, was sie in der dritten Jahrgangsstufe noch lernen müssen, Methodentage, Projektwoche, Sportfest, viel zu viele kurze Schulwochen, Ausflug in das Blindenheim, Zeugnisse schreiben, Klassenausflug zum Jahresende, und und und.

Nur gut, dass wir die Zeit gaaaanz entspannt angehen. So eine kuschelige Matte als Entspannungsinsel ist doch toll! Abwarten und gucken, was dann passiert. Immer eins nach dem anderen. Aber auch das muss gelernt sein!


Frohe Ostern!!!
Der Frühling ist da, aber wo sind die Gartenschlappen?
Bei uns werden keine Ostereier mehr versteckt, sondern alles was nicht "maulfest" ist.
Viel Spaß beim Suchen!






Bommel hat den Anfang gemacht!!!
Die Smarties lieben den kleinen, wuscheligen Bommel, seitdem er bei uns in der Klasse war.
Nachdem er uns, zusammen mit seinem Frauchen Maike gezeigt hat, was in ihm steckt, durfte ich ihm bei seiner wirklichen Arbeit in einem Seniorenheim in Bodenwerder zugucken. Äußerst entspannt arbeitete er mit den Bewohnern zusammen. Maike zeigte sich als souveräne Hundeführerin und schaffte es mühelos Bommels Späße in die Arbeit zu integrieren.

Am Karfreitag fuhr ich zu Franzi und Spencer nach Hannover. Auch er arbeitet mit Franzi zusammen in einem Seniorenheim. Die arme Franzi war ganz schön aufgeregt, denn Evelyn und ich kamen ja, wie bei Maike auch, nicht ohne Grund vorbei. Beide Frauen zeigten uns eine Gruppen- und eine Einzelsitzung mit Hundeeinsatz. Ein Baustein, der ihren Lehrgang an der Fachklinik Bad Pyrmont (Hundealarm im Klassenzimmer!) abschließt.

Sehr beeindruckend war wie Franzi mit Hilfe von Spencer, eine schwer an Demenz erkrankte, schroffe Bewohnerin kurzzeitig zu einer zufriedenen, seeligen Frau verzaubern konnte. Diesen Eindruck werde ich sicherlich nie vergessen.
Ich wünsche beiden Menschen-Hunde-Teams ganz viel Spaß bei ihrer Arbeit.
Ihr seid auf dem richtigen Weg. Arbeitet weiter daran.


Happy Birthday, liebe May!!!!
Unserer lieben und aufgeweckten May wünschen wir zu ihrem zweiten Geburtstag (14.3.) vor allem ganz viel Gesundheit! Wir gratulieren auch all ihren Brüdern, ganz besonders Moon, der bei uns im Ort wohnt. Auf ausgedehnte, gemeinsame Spaziergänge freuen wir uns immer sehr.












Hundealarm bei den Smarties ... aber pudelwohl
Da die Hasselbachschule eine moderne Schule ist und mit dem Konzept der Hundegestützen Pädagogik erfolgreich arbeitet, bekamen unsere Smarties heute, am Samstag den 18.2. richtig viel Besuch aus Bad Pyrmont.
Unter der Leitung von Evelyn Buchholz-Dassen (Dozentin am Fortbildungsinstitut der Fachklinik Bad Pyrmont)  kamen 7 Mensch-Hund-Teams, die von den Smarties, wie nicht anders zu erwarten war, richtig begeistert waren. Mehr dazu gibt´s unter Unsere Smarties ab Klasse 1
.

Kaiserwetter im Teutoburgerwald
Die eisigkalten Wintertage mit viel Sonnenschein, genießen wir ganz besonders auf der Südseite des EBergs.Vogelgezwitscher, Wildspuren und die gute, klare Luft lassen den Alltag schnell vergessen.


Happy Birthday, lieber Lion!!
Unser weltbester, liebenswerter Rüde feiert heute seinen 4. Geburtstag.
Wir wünsche ihm viele schöne Jahre in Wald, Schule, am Meer und überall, wo er sich mit uns rumtreibt. ;-)
Natürlich grautlieren wir auch all seinen Geschwistern!! Auf baldiges Wiedersehen!!

Ich wünsche allen ein schönes und erfolgreiches neues Jahr!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü